Das Ensemble wurde 1984 gegründet. Es musiziert seit 1990 mit 18 bis 22 Sängerinnen und Sängern und erarbeitet jährlich 2 Konzertprogramme. Seit 2004 ist das Winterthurer Vokalensemble ein Verein.

Zu seinem Repertoire gehört weltliche und geistliche Musik vorwiegend aus der Zeit der Renaissance und des Barocks. Neben besinnlichen und ernsten Werken pflegt das Ensemble auch geistreiche und heitere. Es singt zumeist a cappella und in sechs Sprachen; bisweilen wird es von historischen Instrumenten begleitet.

Konzertreisen führten das Ensemble 1995 nach Holland, 1997 nach Frankreich sowie 1999 und 2008 nach Italien. Höhepunkte der Italienreisen waren die Konzerte in den Domen von Città della Pieve, Montepulciano, Perugia und die Auftritte in der Basilica San Lorenzo und im Dom von Florenz.

Im August 2000 nahm das Ensemble am Concorso Polifonico Guido d‘Arezzo und am Festival Rassegna Corale Internationale di Musica Sacra in Arezzo teil.

Im Mai und Juni 2001 konzertierte das Winterthurer Vokalensemble mit Händels Oratorium Israel in
Egypt
.